Neuigkeiten | Benefizkonzert zugunsten Caritas Socialis

Das Frühjahr in der österreichischen Immobilienbranche begann mit dem EHL-Benefizkonzert zugunsten des CS Hospiz Rennweg. Am Montag füllte EHL mit der Unterstützung zahlreicher heimischer Immobilienprofis den restlos ausverkauften Großen Saal des Wiener Konzerthauses. Das von EHL initiierte und gemeinsam mit Caritas Socialis organisierte Konzert motivierte die vielen Sponsoren nicht nur dazu, einer großartigen musikalischen Veranstaltung beizuwohnen, sondern auch das Projekt „Hospiz braucht mehr Raum“ großzügig zu unterstützen. 

Unter der Leitung von Dirigent Georg Mark und begleitet vom wu chor wien, dem Chor im Hemd und dem Cantus Novus Wien gab das Orchester camarata ars vivendi Giuseppe Verdis einziges kirchenmusikalisches Werk, die „Messa da Requiem“, zum Besten. Im symphonischen Orchester 
wirkten auch die beiden musikbegeisterten EHL-Geschäftsführer und Geiger Michael Ehlmaier und Sandra Bauernfeind mit, EHL-Marketingleiterin Theres Kolarz-Lakenbacher glänzte im Chor.

Begeistert zeigte sich auch die Vorstandsvorsitzende der Caritas Socialis, Dr. Christine Schäfer, die sich über 80.000 Euro für den weiteren Ausbau des CS Hospiz Rennweg freuen konnte: „Dank der Initiative von EHL Immobilien hat die gesamte Immobilienbranche gezeigt, dass sie ein Herz und großes Verständnis für dieses soziale Anliegen hat.“ „Soziales Engagement ist ein elementarer Bestandteil unserer Firmenkultur und wir unterstützen die Caritas Socialis und ihre engagierte Hospizarbeit bereits seit längerem. Ich freue mich besonders, dass wir von EHL zum Gelingen des heutigen Abends nicht nur finanziell, sondern auch musikalisch beitragen und zahlreiche Kunden und Geschäftspartner für den guten Zweck begeistern konnten“, sagt Michael Ehlmaier, Geschäftsführender Gesellschafter von EHL Immobilien.  

Über das Projekt „Hospiz braucht #mehrRaum“ Das CS Hospiz Rennweg betreut seit über 20 Jahren schwerkranke Menschen und ihre Angehörigen bis zuletzt. Im vergangenen Jahr wurde das CS Hospiz Rennweg unter dem Motto „Hospiz braucht #mehrRaum“ umfassend umgebaut: Alle Zweibettzimmer wurden in Einzel- und Familienzimmer umgebaut und ein Schlafsofa in jedem Zimmer sowie ein zusätzliches Gästezimmer ermöglichen es Angehörigen, auch über Nacht zu bleiben. In der zur Gänze aus Spenden finanzierten psychotherapeutischen Beratungsstelle „Roter Anker“ werden Kinder, Jugendliche und ihre Eltern auch nach dem Tod ihrer Mama oder ihres Papas weiter betreut.  
www.cs.at/mehrraum 
www.cs.at/roteranker 

EHL Benefizkonzert