Blog | EHL Immobilien und TRIVALUE Real Estate Investments publizieren Grazer Wohnungsmarktbericht.

Mit dem Grazer Wohnungsmarktbericht 2019 veröffentlichen EHL Immobilien und TRIVALUE Real Estate Investments erstmalig einen Bericht für den Standort Graz. “Das steigende Interesse ausländischer Investoren an der Stadt und das starke Wachstum der Bevölkerungszahl in absoluten und prozentuellen Zahlen machten einen solchen Bericht dringend notwendig”, erläutert Markus Münzer, einer der Geschäftsführer von TRIVALUE, den Schritt. Man möchte dadurch vor allem für mehr Transparenz sorgen und ein besseres Verständnis für den Grazer Immobilienmarkt schaffen. Für dieses Vorhaben hätten sich wohl kaum zwei bessere Partner finden können: TRIVALUE Real Estate Investments als erfahrenen Bauträger und Dienstleister auf dem Grazer Markt und EHL Immobilien, einem der führenden Immobiliendienstleister Österreichs, mit Zweigniederlassung in Graz, liefern mit diesem Bericht den am Wohnimmobilienmarkt Graz interessierten Bauträgern und Investoren eine solide Grundlage mit vielen Daten und Fakten.

EHL und TRIVALUE sind sich einig: Graz als zweitgrößte Stadt Österreichs gilt schon lange als wichtiger Wirtschafts- und Bildungsstandort mit viel Potenzial. Um den Wert der Stadt weiß kaum jemand besser als die Bewohner selbst: So sagten bei der jüngsten Eurobarometer-Umfrage 97 von 100 Grazer aus, dass sie mit den persönlichen Lebensumständen in ihrer Stadt zufrieden seien. Das stellt Graz europaweit auf Platz drei von 79 Städten – nur in Zürich und Oslo sind die Einwohner noch glücklicher mit ihrem Leben.

Es ist daher nicht verwunderlich, dass Graz österreichweit die am stärksten wachsende Stadt ist und die Nachfrage nach passendem Wohnraum immer größer wird. “Die Nutzung der brachliegenden ehemaligen Industriegebiete, wie der Smart City Graz westlich des Hauptbahnhofs, die Reininghausgründe oder das Brauquartier Puntigam, aber auch die Verdichtung in den Wohnbezirken bieten das wichtige Potenzial für neuen Wohnraum”, bestätigt Michael Ehlmaier, geschäftsführender Gesellschafter von EHL Immobilien. Wichtig sind in diesem Kontext die veränderten Anforderungen an den Wohnraum. So zeigt der Grazer Wohnungsmarktbericht eindeutig eine Tendenz zu kleineren Wohneinheiten und zunehmender Digitalisierung, sowohl innerhalb der Immobilienbranche als auch als zusätzlicher Komfort für die Nutzer der Wohnungen.

Die Entwicklung smarter Wohnprojekte kombiniert mit durchdachter öffentlicher Infrastruktur und gezielter Stadtteilentwicklung dient nicht nur der Erfüllung grundlegender menschlicher Bedürfnisse nach Wohnraum, sondern ist auch ein bedeutender Wirtschaftsfaktor.

Wer den interessanten und umfangreichen Marktbericht 2019 lesen möchte, kann sich diesen auf den beiden Websites von EHL Immobilien sowie TRIVALUE Real Estate Investments kostenlos downloaden.

 

Download: Grazer Wohnungsmarktbericht 2019