Presse/News | ESG - eine Challenge nicht nur für Hausverwalter

Die Covid-19-Pandemie lässt momentan noch die gesamte (Immobilien-) Welt Kopf stehen. Ein positiver Effekt der letzten Monate ist jedoch, dass die Themen Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein stark in den Fokus gerückt sind. Was früher nur einige betraf, betrifft heute alle. Die ESG - Verantwortung (Environmental, Social and Governance) betrifft heute die gesamte Immobilienwirtschaft, verstärkt durch die klaren und regulatorischen Vorgaben der Europäischen Union.

Immobilienunternehmen spielen bei der Umsetzung von Nachhaltigkeit bzw. Klima- und Umweltschutz eine wichtige Rolle und tragen diesbezüglich eine große Verantwortung. Gebäude verbrauchen rund 42% der globalen Energie und sie verursachen 28% des globalen CO2-Ausstoßes. Hier ist enormes Einsparungspotenzial gegeben, somit kann mit dem richtigen Immobilienmanagement ein essenzieller Beitrag zur Erreichung der Klimaziele geleistet werden. Maßnahmen wie z.B. die Verwendung von ökologischen Reinigungsmitteln, intelligente Mülltrennung, Beziehung von grünem Strom sind bereits in der Immobilienwirtschaft verankert.

Auch im Neubaubereich werden bereits seit Jahren nachhaltige Lösungen intelligent integriert. Ein großes Potenzial schlummert jedoch noch im Immobilienbestand von älteren Gebäuden. Viele Maßnahmen gehen dabei Hand in Hand und machen Sinn, wie etwa im Zuge einer Dachsanierung eine Photovoltaik Anlage zu integrieren und das Gebäude auf LED Beleuchtung umzurüsten. Komplexere Maßnahmen wie etwa die Prüfung, ob ein Anschluss an das Fernwärmenetz sinnvoll ist und die Möglichkeit besteht das Gebäude an die Fernkälte anzuschließen, um die Dachnutzung eventuell für eine Begrünung nutzen zu können etc. Dabei handelt es sich großteils um intensive und kostspielige Projekte, die sich nicht in jedem Bestandsgebäude einwandfrei, rasch und technisch einfach umsetzen lassen.

Die schrittweise Umsetzung auf eine „nachhaltige Bestandsoptimierung“ und die bestmögliche Beratung von Eigentümern ist ein wesentlicher Bestandteil bei EHL Immobilien.

Kolumne, erschienen im Immobilien Magazin | Ausgabe 9 2021