0/0
zurück zu den Ergebnissen

Attraktive Büroliegenschaft zur Nachnutzung

2432 Schwadorf

Immobilienart: Bürofläche
Objekt Nr. 39660
Preis pro m2 € 5,55
Fläche ab 1.243,00 m2
Miete pro m2 € 5,55
Betriebskosten pro m2 € 0,83
Nebenkostenübersicht Miete, Pacht, Baurecht
Immobilienart Bürofläche
Objekt Nr. 39660
Grundfläche 1.243,00 m2

Die Büroliegenschaft besteht aus einem Kellergeschoss (387 m²), Erdgeschoss (532 m²) und Dachgeschoss (317 m²). Das Gebäude wurde im Jahr 1982 in Massivbauweise errichtet; die Zubauten erfolgten 1991 und 2004. Der mittig gelegene Haupteingang ist über wenige Stufen sowie über eine behindertengerechte Rampe zugänglich. Im Kellergeschoss befinden sich diverse Archiv- bzw. Lagerräume, zwei Sozialräume mit Küche, Sanitärräumlichkeiten sowie Heizräume. Im Erdgeschoss befinden sich Büro- und Besprechungsräume. Im Dachgeschoss des Altbestandes befindet sich ein Großraumbüro mit Teppichboden; im Zubau sind mit Glas abgetrennte Einzelbüros mit PVC-Boden situiert.

Die Beheizung des Gebäudes erfolgt mittels Gasheizung bzw. Ölheizung. Die Räume im Dachgeschoss sowie des Gangbereiches im Erdgeschoss werden mittels Fußbodenheizung beheizt, die Wärmeabgabe in den restlichen Räumen erfolgt mittels Radiatoren. 2012 wurde die Gasheizung erneuert und mit dem Altbestand kombiniert. Weiters wurden im Erd- und Dachgeschoss Klimageräte installiert. Im Jahr 2015 wurden die Fenster im Dachgeschoss erneuert.

Richtung Karl Benkhofer-Straße und Richard Trenkwalder-Platz befinden sich 20 Außenstellplätze für den Nutzer, die mit Pflastersteinen belegt sind. Im Bereich des Haupteinganges befinden sich zwei Ladestationen für Elektrofahrzeuge.

Verkehrsanbindung:

Die gegenständliche Liegenschaft befindet sich im westlichen Teil der Marktgemeinde Schwadorf.
Die Anbindung an den öffentlichen Verkehr ist durch Haltestellen der Postbuslinien 221, 222, 248 und 272 in rund 5 Gehminuten gegeben.
Die Lage kann durch die Nähe zur B60, welche im Süden die A3 und im Norden die A4 schneidet für den Individualverkehr als gut bezeichnet werden. In weniger als 3 Minuten erreicht man die Bundesstraße 10 - von dort gelangt man nordöstlich Richtung Schwechat und Wien; südöstlich erreicht man die Bundesstraße 60 welche eine Anschlussstelle zur Ostautobahn darstellt.

Wir weisen darauf hin, dass zwischen dem Vermittler und dem Auftraggeber ein wirtschaftliches Naheverhältnis besteht. Der Vermittler ist als Doppelmakler tätig.

Anfragen

Philipp Kaiser MSc
Ansprechpartner Philipp Kaiser MSc+43 1 5127690-711
Background Image